Das Institut

Dr. Veronika Duma

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl zur Erforschung der Geschichte und Wirkung des Holocaust

Veronika Duma hat Geschichte an der Universität Wien studiert und mit einer geschlechterhistorischen, biografischen Arbeit zu der österreichischen Sozialdemokratin, Überlebenden des Konzentrationslagers Ravensbrück und Zeitzeugin Rosa Jochmann promoviert. Sie hat unter anderem am Institut für Geschichte in Wien gearbeitet, war als Lektorin in Österreich tätig und absolvierte mit dem Marietta Blau-Stipendium des Österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung Studienaufenthalte in Deutschland und den USA. Seit 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl zur Geschichte und Wirkung des Holocaust an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.


Forschungsschwerpunkte

  • Nationalsozialismus, Faschismus
  • Gedenk- und Erinnerungspolitik
  • Frauen- und Geschlechterforschung
  • Biografisches Arbeiten

Ausgewählte Veröffentlichung

  • Rosa Jochmann. Politische Akteurin und Zeitzeugin, Wien 2019.
  • (Hrsg., mit Linda Erker, Veronika Helfert und Hanna Lichtenberger), Perspektivenwechsel. Geschlechterverhältnisse im Austrofaschismus, Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 27 (2016) Heft 3.
  • Engagierte Wissenschaft. Die Sozialwissenschaftlerin Käthe Leichter, in: Christoph Reinprecht/Andreas Kranebitter (Hrsg.): Die Soziologie und der Nationalsozialismus in Österreich. Sondierungen und Perspektiven, Wien, 2019, S. 159-172.

Veröffentlichungsliste

Dr. Veronika Duma

Lehrstuhl zur Geschichte und Wirkung des Holocaust

Goethe-Universität Frankfurt
Historisches Seminar
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

+49 (0)69 798 31907
duma(at)em.uni-frankfurt.de