Das Institut

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Einsicht 2019
Bulletin des Fritz Bauer Instituts

Neu erschienen

Das Bulletin Einsicht veröffentlicht wissenschaftliche Debattenbeiträge und bietet zahlreiche Rezensionen neuerschienener Bücher. In der aktuellen Ausgabe lesen Sie Texte von Karola Fings, Katharina Stengel, Katharina Lenski und Markus End sowie ein Interview mit André Jenö Raatzsch zum Themenschwerpunkt »Antiziganismus in Deutschland. Vom Fortwirken rassistischer Stereotype«. Jeffrey Shandler, Christina Brüning und Axel Doßmann behandeln in ihren Essays das Thema »Zeitzeugen des Holocaust. Videointerviews, Hologramme und historisches Lernen«. Darüber hinaus finden Sie Aufsätze von Boris Burghardt (Gastprofessor am Fritz Bauer Institut im Sommersemester 2019), Markus Roth, Johannes Beermann-Schön und Clara Sterzinger-Killermann.

Einsicht 2019
Bulletin des Fritz Bauer Instituts

Ausgabe 20, 11. Jahrgang, November 2019
136 Seiten, Auflage 4.500, ISSN: 1868-4211
Redaktion: Sybille Steinbacher (V.i.S.d.P.), Tobias Freimüller, Werner Lott, Jörg Osterloh, Katharina Rauschenberger
Gestaltung/Layout: Werner Lott
Lektorat: Gerd Fischer
Das Erscheinen von Einsicht wird unterstützt vom Förderverein Fritz Bauer Institut e.V.

Einsicht 2019 als Download
Frühere Ausgaben unseres Bulletins finden Sie hier
Abonnement

Falls Sie unser Bulletin Einsicht kostenlos beziehen möchten, nehmen wir Ihre Postadresse gerne in unseren Verteiler auf. Abonnementen unseres Bulletins erhalten auch den jeweils im Mai erscheinenden Jahresbericht des Fritz Bauer Instituts kostenlos zugesandt.


Zurück zu allen Mitteilungen