Das Institut

Dienstag, 6. Dezember 2022

Einsicht 2022
Bulletin des Fritz Bauer Instituts

Neu erschienen

Das Bulletin Einsicht veröffentlicht wissenschaftliche Debattenbeiträge und bietet zahlreiche Rezensionen neuerschienener Bücher. In der aktuellen Ausgabe lesen Sie Texte von Anselm Meyer, Jörg Osterloh, Jan Kreutz und Katja Happe zum Themenschwerpunkt »Raubwirtschaft, Zwangsarbeit, Vernichtung. Das Kriegsjahr 1942«. Martin Sabrow, Benjamin Lahusen und Cornelia Hecht-Zeiler behandeln in ihren Beiträgen das Thema »Demokratie in Gefahr. Rechter Terror in der Weimarer Republik«. Darüber hinaus finden Sie Aufsätze von Lisa Silverman (Gastprofessorin am Fritz Bauer Institut im Sommersemester 2022), Sophia Steinmetz, Andrea Rudorff sowie unserer Direktorin Sybille Steinbacher.

Einsicht 2022
Bulletin des Fritz Bauer Instituts

Ausgabe 23, 14. Jahrgang, Dezember 2022
136 Seiten, Auflage 4.200, ISSN: 1868-4211
Redaktion: Sybille Steinbacher (V.i.S.d.P.), Tobias Freimüller, Andrea Kirchner, Werner Lott, Jörg Osterloh, Katharina Rauschenberger, Markus Roth
Gestaltung/Layout: Werner Lott
Das Erscheinen von Einsicht wird unterstützt vom Förderverein Fritz Bauer Institut e.V.

Publikation als Download:

Doppelseitige PDF-Datei (zur Ansicht)
Einseitige PDF-Datei (zum Ausdrucken)

Frühere Ausgaben unseres Bulletins finden Sie hier

Einsicht 2009–2021

Abonnement

Falls Sie unser Bulletin Einsicht kostenlos beziehen möchten, nehmen wir Ihre Postadresse gerne in unseren Verteiler auf. Abonnementen unseres Bulletins erhalten auch den jeweils im Mai erscheinenden Jahresbericht des Fritz Bauer Instituts kostenlos zugesandt.
Abonnementanfrage


Zurück zu allen Mitteilungen