Publikationen

Sonstige

Schriftenreihe des Fritz Bauer Instituts

Verschiedene Verlage, 1992–2018

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Ausstellungskataloge, Broschüren und Dokumentationen

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Digitale audiovisuelle Medien

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Websites des Fritz Bauer Instituts

und assoziierte Websites mit Beteiligung des Instituts

Tonbandmitschnitte des Auschwitz-Prozesses (1963–1965)
»Strafsache gegen Mulka u.a.« – Landgericht Frankfurt am Main, Aktenzeichen 4 Ks 2/63

Die Online-Datenbank macht die Mitschnitte der Zeugenvernehmungen des 1. Frankfurter Auschwitz-Prozesess als Audio-Dateien und in transkribierter Form als pdf-Dateien zugänglich.
Herausgeber: Fritz Bauer Institut in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Hauptstaatsarchiv, Wiesbaden und der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv (DRA), Projektleitung: Werner Renz.
Auf einer Website macht das Fritz Bauer Institut die Tonbandmitschnitte des Auschwitz-Prozesses als Audio-Dateien und in transkribierter Form als pdf-Dateien online zugänglich.
Herausgeber: Fritz Bauer Institut in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Hauptstaatsarchiv, Wiesbaden und der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv (DRA), Projektleitung: Werner Renz.
www.auschwitz-prozess.de

Cinematographie des Holocaust
Online-Datenbank – Dokumentation und Nachweis von filmischen Zeugnissen

Ein Projekt des Fritz Bauer Instituts in Zusammenarbeit mit CineGraph – Hamburgisches Centrum für Filmforschung, Hamburg; Deutsches Filminstitut – DIF, Frankfurt am Main; Deutsches Filmmuseum, Frankfurt am Main
Mit Unterstützung des Bundesarchivs – Filmarchiv, Berlin und dem Steven Spielberg Jewish Film Archive, Jerusalem
Projektleitung: Ronny Loewy
www.cine-holocaust.de

Norbert Wollheim Memorial
Ort des Gedenkens und der Information über die Zwangsarbeiter der I.G. Farben

Herausgeber: Wollheim-Kommission der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Künstlerische Konzeption und Gestaltung: Hainer Blum
Wissenschaftliche und pädagogische Beratung: Fritz Bauer Institut
www.wollheim-memorial.de

Vor dem Holocaust
Fotos zum jüdischen Alltagsleben in Hessen

Herausgeber: Fritz Bauer Institut
Projektleitung: Monica Kingreen
Das Internetportal »Vor dem Holocaust« ist ausschließlich über das interne Netzwerk des Fritz Bauer Instituts nutzbar.

Besuchen Sie uns auch auf facebook!

www.facebook.com/fritz.bauer.institut


Downloads

Materialien als pdf-Dateien

Sachverzeichnis
Fritz Bauer. Kleine Schriften

Erstellt von Inga Steinhauser
Frankfurt am Main 2020, 89 Seiten
Sachverzeichnis (pdf-Datei)

Zu der von Lena Foljanty und David Johst herausgegebenen Publikation Fritz Bauer. Kleine Schriften (Wissenschaftliche Reihe des Fritz Bauer Instituts, Band 32, Frankfurt am Main, New York: Campus Verlag, 2018) ist ein umfangreiches Sachverzeichnis erschienen. Es wurde erstellt von Inga Steinhauser, die an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Geschichte mit den Nebenfächern Germanistik und Soziologie studiert.


Materialien

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Verzeichnisse

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Biographien

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Dossiers

Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy (Hrsg.)

Vor der Auslöschung...

Fotografien gefunden in Auschwitz

Im Archiv der Gedenkstätte Staatliches Museum Auschwitz befinden sich rund 2.400 Privatfotografien, die aus dem Besitz der im KZ Ermordeten stammen. Die Herkunft der Bilder konnte bis heute nicht völlig geklärt werden - höchstwahrscheinlich stammen sie jedoch von Menschen die in demselben Transport nach Auschwitz deportiert und dort sofort ihres persönlichen Eigentums beraubt wurden. Unter den Bildern befinden sich Fotografien von Berufsfotografen, aber auch Schnappschüsse, die zumeist Angehörige der jüdischen Mittelschicht abbilden, bei Hochzeiten oder Familientreffen ebenso wie in alltäglichen Szenen.

Hrsg. im Auftrag des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau.
Mit Texten von Kersten Brandt, Hanno Loewy, Krystyna Oleksy, Marek Pelc, Avihu Ronen.
Dank für die Beratung und Unterstützung des Projekts an die Überlebenden: Arie Ben Tov (Hassenberg), Arno Lustiger, Michael Drexler, Janet Moskowitz, Siegmund Pluznik, Lilly Zaks, u.v.a.

Englische Ausgabe
Before they perished... Photographs found in Auschwitz

Polnische Ausgabe
Zanim odeszli... Fotografie odnalezione w Auschwitz
Wydawca: Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Oświęcim 2001

München: Gina Kehayoff Verlag, 2001
Bildband, 492 S., ca. 2.400 Farbabbildungen / Textband, 158 S., Auflage 2. überarbeitete u. ergänzte Aufl.
ISBN 3-934296-13-0
Preis: 124.95 Euro


Newsletter

zur Geschichte und Wirkung des Holocaust

Erschien von 1992 bis 2008 im Eigenverlag.
Im Juni 2000 erschien einmalig eine International Edition in englischer Sprache.
Seit 2009 erscheint in Nachfolge des Newsletters: Einsicht – Bulletin des Fritz Bauer Instituts.

Newsletter, Nr. 1

April 1992, 1. Jahrgang, 8 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP)

Newsletter, Nr. 2

September 1992, 1. Jahrgang, 8 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere

Newsletter, Nr. 3

Dezember 1992, 1. Jahrgang, 20 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere

Newsletter, Nr. 4

April 1993, 2. Jahrgang, 20 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere

Newsletter, Nr. 5

Juli 1993, 2. Jahrgang, 22 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott

Newsletter, Nr. 6

November 1993, 2. Jahrgang, 26 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Gottfried Kößler, Werner Lott

Newsletter, Nr. 7

März 1994, 3. Jahrgang, 28 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Gottfried Kößler, Werner Lott

Newsletter, Nr. 8

Dezember 1994, 3. Jahrgang, 26 S.
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Gottfried Kößler, Werner Lott

Newsletter, Nr. 9

Juni 1995, 4. Jahrgang, 32 S., 1. Auflage: 6.000, 2. Auflage 1.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Frank Männicke

Newsletter, Nr. 10

Dezember 1995, 4. Jahrgang, 48 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Frank Männicke

Newsletter, Nr. 11

September 1996, 5. Jahrgang, 72 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Frank Männicke, Werner Renz

Newsletter, Nr. 12

April 1997, 6. Jahrgang, 68 S., 1. Auflage: 10.000, 2. Auflage 3.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 13

Oktober 1997, 6. Jahrgang, 64 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 14

April 1998, 7. Jahrgang, 72 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 15

Herbst (Oktober) 1998, 7. Jahrgang, 72 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 16

Frühjahr (April) 1999, 8. Jahrgang, 80 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 17

Herbst (Oktober) 1999, 8. Jahrgang, 72 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jacqueline Giere, Jutta Lindenthal, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 18

Frühjahr (April) 2000, 9. Jahrgang, 100 S., Auflage: 10.000
Redaktion: Hanno Loewy (ViSdP), Jutta Lindenthal, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter on the History and Impact of the Holocaust, No. 1
Information from the Fritz Bauer Institute – International Edition

Summer (June) 2000, Vol. 1, 56 p., Print-run: 7.000, ISSN 1615-2727
Published with generous support of the Foreign Office of the Federal Republic of Germany.
Editors: Dr. Hanno Loewy (editor-in-chief), Jutta Lindenthal, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 19

Herbst (Oktober) 2000, 9. Jahrgang, 72 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Jutta Lindenthal, Hanno Loewy, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 20

Frühjahr (April) 2001, 10. Jahrgang, 72 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Jutta Lindenthal, Hanno Loewy, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 21

Herbst (Oktober) 2001, 10. Jahrgang, 88 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Hanno Loewy, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 22

Frühjahr (April) 2002, 11. Jahrgang, 88 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Hanno Loewy, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 23

Herbst (Oktober) 2002, 11. Jahrgang, 88 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Hanno Loewy, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 24

Frühjahr (April) 2003, 12. Jahrgang, 72 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 25

Herbst (Oktober) 2003, 12. Jahrgang, 72 S., Auflage: 11.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 26

Herbst (Oktober) 2004, 13. Jahrgang, 88 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 27

Herbst (Oktober) 2005, 14. Jahrgang, 88 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Micha Brumlik (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 28

Frühjahr (April) 2006, 15. Jahrgang, 80 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Dietfried Krause-Vilmar (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 29

Herbst (Oktober) 2006, 15. Jahrgang, 88 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Dietfried Krause-Vilmar (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 30

Frühjahr (April) 2007, 16. Jahrgang, 96 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Dietfried Krause-Vilmar (ViSdP), Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 31

Herbst (Oktober) 2007, 16. Jahrgang, 80 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Raphael Gross (ViSdP), Werner Konitzer, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 32

Frühjahr (April) 2008, 17. Jahrgang, 88 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Raphael Gross (ViSdP), Werner Konitzer, Werner Lott, Werner Renz

Newsletter, Nr. 33

Herbst (Oktober) 2008, 17. Jahrgang, 96 S., Auflage: 5.000
Redaktion: Raphael Gross (ViSdP), Werner Konitzer, Werner Lott, Jörg Osterloh, Werner Renz