Publikationen
Recht und Autoritarismus Titelbild

Joachim Perels

Recht und Autoritarismus

Beiträge zur Theorie realer Demokratie

Wie konnte das Menschheitsverbrechen Auschwitz entstehen, wie wurde seine Realität durchlitten, worin bestanden die Folgen? Diese Fragen stellen sich die Autoren und Autorinnen dieses Bandes aus der Perspektive unterschiedlicher Wissenschaften. Das ermöglicht eine genauere, kritisch folgenreiche Wahrnehmung des Unfassbaren. 

Die Verfasser behandeln die Periode der Diskriminierung der Juden in Nazi-Deutschland, sichtbar gemacht an der judenfeindlichen Kirchenpolitik, an Maßnahmen der Verwaltung zur Zerstörung der ökonomischen Existenz der Juden, nähern sich der Realität von Auschwitz über Erfahrungen wie der von Ruth Klüger in weiter leben, analysieren den juristischen Umgang mit dem größten Verbrechen der deutschen Geschichte unter verschiedenen Aspekten, insbesondere in Untersuchungen zum Frankfurter Auschwitz-Prozess. Weiter widmet sich der Band literarischen und musikalischen Refl exionen über die Nazi-Verbrechen, wie etwa Peter Weiss’ Stück Die Ermittlung. Schließlich wird die Frage der Stellung zur Erbschaft des Nationalsozialismus in den Blick genommen: am Beispiel der Gedenkstätte Bergen-Belsen und der Virulenz des Antisemitismus.

Schriftenreihe des Fritz Bauer Instituts, Band 24
Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2009
384 Seiten
ISBN 978-3-7890-8329-7
94,00 €