Das Institut

Dr. Maik Tändler

Postdoc-Stipendium

Dr. Maik Tändler (Jena) erforscht die Geschichte der intellektuellen Rechten in der Bundesrepublik von der Gründung bis in die 1990er Jahre. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt auf dem Kampf der untersuchten Akteure gegen die von ihnen als »Nationalmasochismus« und »Bewältigungsrummel« denunzierte Aufarbeitung der Verbrechen des Nationalsozialismus. Das Projekt soll einen Beitrag zur Genealogie der heutigen »Neuen Rechten« leisten.

Maik Tändler wurde 2015 an der Georg-August-Universität Göttingen mit einer Dissertation über den »Psychoboom« in den 1970er Jahren promoviert, im selben Jahr hat er eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena angetreten. Seit Januar 2021 ist er mit dem vom Ehepaar Christiane und Nicolaus Weickart ermöglichten Post-Doc Stipendium am Fritz Bauer Institut finanziert.