Das Institut

Prof. Michaela Soyer, PhD

Humboldt-Forschungsstipendium

Michaela Soyer ist Associate Professor am Hunter College City University of New York. Sie ist Soziologin und Kriminologin und hat vor allem zum Thema jugendlicher Straftäter geforscht. Ihre neueste Monographie »The Price of Freedom. Criminalization and the Management of Outsiders in Germany and the United States« (2023), beruht auf einer qualitativen, vergleichenden Fallstudie des amerikanischen und deutschen Rechtssystems. Michaela Soyers Forschung wurde bisher von der National Science Foundation, dem National Institute of Justice, der Gerda Henkel Stiftung und der Alexander von Humboldt-Stiftung gefördert.

Als Gastwissenschaftlerin am Fritz Bauer Institut befasst sie sich mit Lebensläufen von Menschen, die im NS-Staat als sogenannte Berufsverbrecher in Konzentrationslager eingewiesen wurden.

Aktuelles Forschungsprojekt

Lebensläufe von »Berufsverbrechern« von der Weimarer Republik bis in die Bundesrepublik Deutschland

Ausgewählte Veröffentlichungen
  • A Dream Denied. Incarceration, Recidivism and Young Minority Men in America, University of California Press, 2016.
  • Lost Childhoods. Poverty, Violence, And Trauma In The Post-Welfare Era, University of California Press, 2018.
  • The Price of Freedom: Criminalization and Management of »Outsiders« in Germany and the United States, University of California Press, 2023.

Prof. Michaela Soyer, PhD