Fritz Bauer Institut

Materialien

Materialien



Erscheint im Eigenverlag.
In dieser Reihe werden regelmäßig Tagebücher und Briefe, Essays und Vorträge, Forschungsergebnisse und Studien, aber auch Beiträge zu aktuellen Debatten publiziert.


Volkhard Knigge:

Aneignen – Abwehren
Einführung in die Tagung: Perspektiven auf den Holocaust.
Der industrielle Massenmord als Gegenstand der schulischen und außerschulischen Bildung.

4.-6. März 1992 in Wiesbaden-Naurod
Frankfurt am Main 1992, 14 S.
Materialien Nr. 1 (vergriffen)

„Nicht einmal zum Sterben habe ich Protektion …"
Tagebuch von Irene Hauser aus dem Getto Lodz, 15. Juni bis 8. September 1942
Frankfurt am Main 1992, 16 S.
ISBN 3-932883-00-4
Materialien Nr. 2 (vergriffen)

Raul Hilberg:
Gehorsam oder Initiative?
Zur arbeitsteiligen Täterschaft im Nationalsozialismus
Beitrag zum Internationalen Hearing vom 23.-25. Oktober 1991
Frankfurt am Main 1992, 12 S.
Materialien Nr. 3 (vergriffen)

Micha Brumlik:

Der Pogrom der „Reichskristallnacht"
Entwurf einer didaktischen Konzeption
Frankfurt am Main 1992, 30 S.
Materialien Nr. 4 (vergriffen)

Fritz Bauer Institut (Hg.):
Konzeption
Abschlußbericht der Planungsgruppe „Frankfurter Lern- und Dokumentationszentrum des Holocaust"
Im Auftrag der Stadt Frankfurt am Main, Dezernat Kultur und Freizeit.
Redaktion: Jacqueline Giere und Hanno Loewy
Frankfurt am Main 1996, 3. Aufl. (1. Aufl. 1992), 36 S., € 2,50
ISBN 3-88270-802-6
Materialien Nr. 5

Jonathan Webber:
Die Zukunft von Auschwitz
Einige persönliche Betrachtungen
Hg. in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau
Frankfurt am Main 1995, 3. Aufl. (1. Aufl. 1993), 32 S., € 2,50
ISBN 3-88270-800-X
Materialien Nr. 6

Hanno Loewy:
Sichtbares und Unsichtbares
Zur Topologie der Erinnerung.
Einführung in die Tagung „Literatur und Gedächtnis" vom 12.-13. Februar 1993 im Literaturhaus, Frankfurt am Main
Frankfurt am Main 1993, 18 S.
Materialien Nr. 7 (vergriffen)

Martha Wertheimer:
In mich ist die große dunkle Ruhe gekommen
Briefe an Siegfried Guggenheim in New York. Geschrieben vom 27.5.1939 bis 2.9.1941 in Frankfurt am Main
Frankfurt am Main 1996, 2., überarb. Aufl. (1. Aufl. 1993), 52 S., € 2,50
ISBN 3-88270-801-8
Materialien Nr. 8

Dieter Schiefelbein:
Das „Institut zur Erforschung der Judenfrage Frankfurt am Main"
Vorgeschichte und Gründung 1935-1939
Hg. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main
Frankfurt am Main 1994, 48 S., € 2,50
ISBN 3-88270-803-5
Materialien Nr. 9

Jan Philipp Reemtsma:
Charisma und Terror
Gedanken zum Verhältnis intentionalistischer und funktionalistischer Deutungen der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik
Vortrag, gehalten am 11.11.1993 im Rahmen des Symposiums „Buchenwald und Auschwitz"
Frankfurt am Main 1997, 2. Aufl. (1. Aufl. 1994), € 1,50
ISBN 3-932883-01-2
Materialien Nr. 10

Christoph Münz:

Geschichtstheologie und jüdisches Gedächtnis nach Auschwitz

Über den Versuch, den Schrecken der Geschichte zu bannen
Frankfurt am Main 1994, 36 S., € 2,50
ISBN 3-88270-804-2
Materialien Nr. 11

Józef Szajna:
Reminiszenzen – Ein Environmen
Zum 50. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau
Redaktion: Andrzej Bodek
Frankfurt am Main 1995, 36 S., € 2,50
ISBN 3-88270-805-0
Materialien Nr. 12

Bernd Greiner:
„IG-Joe" – IG Farben-Prozeß und Morgenthau-Plan
Mit einer Auswahl-Bibliographie: IG Farben und Auschwitz
Frankfurt am Main 1996, 36 S., € 2,50
ISBN 3-932883-02-0
Materialien Nr. 13

Silke Wenk:
Ein „Altar des Vaterlandes" für die neue Hauptstadt?
Zur Kontroverse um das „Denkmal für die ermordeten Juden Europas"
Frankfurt am Main 1996, 36 S.
ISBN 3-932883-03-9
Materialien Nr. 14 (vergriffen)

Hermann Langbein:
Das 51. Jahr …
Zum Gedenken an Hermann Langbein. (18.5.1912–24.10.1995)
Ansprache zur Gedenkveranstaltung zum 50. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau im Schauspiel Frankfurt am Main am 29. Januar 1995
Mit Beiträgen von Heinz Düx, Ulla Wirth und Werner Renz
Frankfurt am Main 1996, 2. Aufl. (1. Aufl. 1996), 32 S., € 1,50
ISBN 3-932883-04-7
Materialien Nr. 15

Katrin Reemtsma:

„Zigeuner" in der ethnographischen Literatur
Die „Zigeuner" der Ethnographen
Frankfurt am Main 1996, 40 S., € 2,50
ISBN 3-932883-05-5
Materialien Nr. 16

Katharina Stengel:
Tradierte Feindbilder
Die Entschädigung der Sinti und Roma in den fünfziger und sechziger Jahren
Frankfurt am Main 2003, 112 S., € 5,50
Materialien Nr. 17
AA

Homepage Jüdisches Museum   Homepage Museum Judengasse   Homepage Pädagogisches Zentrum
Veranstaltungskalender
Oktober 2017 zurück weiter
M D M D F S S
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14
15
16
17
18
19
20 21
22
23 24
25
26
27
28
29
30 31  

Fritz Bauer Institut
An-Institut der Goethe-Universität
Frankfurt am Main


Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69.798 322-40
E-Mail: info(at)fritz-bauer-institut.de

Kontakt
Anfragen an das Institut
Mitarbeiter und Arbeitsbereiche

So finden Sie uns
Das Fritz Bauer Institut hat seinen Sitz
im 5. Stock des IG Farben-Hauses
auf dem Campus Westend der
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Sekretariat: Raum 5.315, Q3, 5. OG
Anfahrt: IG Farben-Haus

Fördern Sie mit uns das
Nachdenken über den Holocaust

Förderverein Fritz Bauer Institut e.V.

Besuchen Sie uns auch auf facebook!
www.facebook.com/fritz.bauer.institut


Einsicht 18
Bulletin des Fritz Bauer Instituts
Das Heft erscheint zweimal jährlich (April/Oktober), Auflage 5.500.
Einsicht

© Fritz Bauer Institut – Frankfurt am Main
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Haftungsausschluss | Impressum | Sitemap
Letzte Änderung: 07. Juli 2010

Seite empfehlen