Fritz Bauer Institut

Biographien

Biographien



Erscheint im Eigenverlag.
Das Schicksal von "Untergegangenen und der Leidensweg von Geretteten", wie Primo Levi es einmal ausgedrückt hat,  werden in der Reihe "Biographien" auf der Grundlage der erhalten gebliebenen Quellen dargestellt. Biographischen Studien sollen dazu beitragen, die Individiuen nicht dem Vergessen anheimfallen zu lassen.


Mile Braach:
Marie Eleonore Pfungst. 1862-1943
Mit einem Vorwort von Ulrike Holler
Frankfurt am Main 1996, 3. Aufl. (1. Aufl. 1995), 40 S., € 2,50
ISBN 3-932883-15-2
Biographien Nr. 1 (vergriffen)

Kurt Schäfer:
Verfolgung einer Spur (Raphael Weichbrodt)
Frankfurt am Main 1998, 44 S., 17 Abb., € 2,50
ISBN 3-932883-16-0
Biographien Nr. 2
AA

Homepage Jüdisches Museum   Homepage Museum Judengasse   Homepage Pädagogisches Zentrum
Veranstaltungskalender
August 2017 zurück weiter
M D M D F S S
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 18
19
20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Fritz Bauer Institut
An-Institut der Goethe-Universität
Frankfurt am Main


Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69.798 322-40
E-Mail: info(at)fritz-bauer-institut.de

Kontakt
Anfragen an das Institut
Mitarbeiter und Arbeitsbereiche

So finden Sie uns
Das Fritz Bauer Institut hat seinen Sitz
im 5. Stock des IG Farben-Hauses
auf dem Campus Westend der
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Sekretariat: Raum 5.315, Q3, 5. OG
Anfahrt: IG Farben-Haus

Fördern Sie mit uns das
Nachdenken über den Holocaust

Förderverein Fritz Bauer Institut e.V.

Besuchen Sie uns auch auf facebook!
www.facebook.com/fritz.bauer.institut


Einsicht 17
Bulletin des Fritz Bauer Instituts
Das Heft erscheint zweimal jährlich (April/Oktober), Auflage 5.500.
Einsicht

© Fritz Bauer Institut – Frankfurt am Main
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Haftungsausschluss | Impressum | Sitemap
Letzte Änderung: 18. Mai 2016

Seite empfehlen